vom
21. Oktober 2016
bis
31. Oktober 2017

Gemäldeausstellung „Stätten der Johanniter“

Location

modellbahn-wiehe
Modellbahn Wiehe Am Anger 19
Wiehe[mehr erfahren]
Gemäldeausstellung „Stätten der Johanniter“

Uhrzeit:Öffnungszeiten

Montag
10:00 - 18:00
Dienstag
10:00 - 18:00
Mittwoch
10:00 - 18:00
Donnerstag
10:00 - 18:00
Freitag
10:00 - 18:00
Samstag
10:00 - 18:00
Sonntag
10:00 - 18:00

Beschreibung

Gemäldeausstellung „ Stätten der Johanniter“
Der Weißenfelser Kunstmaler Reinhard Bergmann malt seit Jahrzehnten europäische mittelalterliche Architektur. Mittels seiner umfangreichen Studienreisen stellte er in Ölfarbentechnik Themen wie Romanik in Sachsen-Anhalt oder Europa, Burgen und Schlösser in Europa, Schlösser an der Loire, Ruinen, Klöster oder Zisterzienser-Architektur zusammen. Aber auch die herausragenden Persönlichkeiten aus den Zeiten des Mittelalters werden von ihm zu Ausstellungszyklen zusammengefasst.

Die Kriegsschauplätze des Schwedenkönig Gustav II. Adolf, die Burgen der Staufer, Wallensteins Lebensorte oder die Luther-Stätten sind Beispiele für die Verbundenheit des Künstlers mit mitteleuropäischer und europäischer Geschichte in ihrer heutigen Form.
Auf einer Israelreise im Herbst 2011 wurde Reinhard Bergmann zu einem neuen historischen Thema für seine Malerei inspiriert. Zum Jahreswechsel entstanden Gemälde mit Motiven, die auch die Gründungsstätten der geistlichen Ritterorden in Jerusalem zeigen. Zusammen mit Bildern aus dem Fundus des Künstlers zu diesem Thema entstand der Ausstellungszyklus „Stätten der Johanniter“. Diese Motiv- Zusammenstellung umfasst aktuell ca. 200 Einzelbilder über die noch erhaltenen Burgen, Schlösser, Kirchen, Kapellen, Komtureien und Ordenssitze des geistlichen Ritterordens aus dem Mittelalter.
Die Johanniter/Malteser haben architektonische Werke aus den Stilepochen der Romanik, der Gotik, Renaissance, des Barock und des Rokoko hinterlassen, die von Bergmann im Laufe der letzten 5 Jahre aufgesucht wurden, um sie mittels ganz eigener künstlerischer Handschrift auf Leinwand darzustellen.
Eine Auswahl von 200 Ölgemälden mit Motiven der Ordensstätten wurden vor zwei Jahr erstmals in der Johanniterkirche Mirow (Mecklenburg-Vorpommern) der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine Dokumentation zu jedem Bild ermöglicht das Nachlesen zum historischen Hintergrund. So wurden die Bildmotive aus Spanien, Frankreich, Deutschland, Österreich, Polen, Schweiz, Tschechien, Italien, Malta, Schottland und Israel ausgewählt. Sie stellen keine historisierende oder phantastische Malerei dar, sondern zeigen die architektonischen Überbleibsel auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschungen und nachgewiesenen Zuordnung.
Bereits vor 2 Jahren haben die Modellbahn Wiehe und der Kunstmaler Reinhard Bergmann eine große thematische Kunstausstellung über die Templer begonnen. Chronologisch folgerichtig wird nun nahtlos das zweite Thema über christliche Ritterorden, die Johanniter, gezeigt.


Am 21. Oktober 2016 wird um 15.00 Uhr die feierliche Vernissage mit der Eröffnung durch Stefan A. Beck vom Generalsekretariat des Johanniterordens aus Berlin beginnen. Der Künstler selbst berichtet über seine Studienreisen zu den dargestellten 70 Objekten und dessen geschichtliche Hintergründe.
Auch diesmal ist für diese Sonderausstellung ein Zeitraum von einem Jahr geplant.

Anfahrt

Adresse

Modellbahn Wiehe
Am Anger 19
Wiehe

Fehler melden
Alle Angaben ohne Gewähr!

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten.

Verknüpfte Events

Veranstaltung eintragen