Die Kraniche des Ibykus/(A)proximate

Location

theater-nordhausen
Theater Nordhausen Käthe-Kollwitz-Straße 15
Nordhausen428 weitere aktuelle Veranstaltungen
Die Kraniche des Ibykus/(A)proximate

19:30

Beschreibung

Ballettdoppelabend von Ivan Alboresi und Kevin O’Day

Die musikalische Adaption von Friedrich Schillers Ballade „Die Kraniche des Ibykus“ durch Christoph Ehrenfellner, unseren Composer in Residence, eröffnet Ivan Alboresi ganz neue Möglichkeiten und Fantasieräume, mit einem Handlungsballett Maßstäbe zu setzen. Ibykus wird auf dem Weg zu einem Sängerwettstreit ermordet. Nur Kraniche sind Zeugen der Tat, so dass es aussichtslos scheint, die Schuldigen zu finden. Doch als vor den Tausenden, die zum Wettstreit zusammengekommen sind, die finsteren Erinnyen dem Täter Rache schwören, geschieht Unglaubliches: Die Kraniche überfliegen die Arena und die vom Auftritt der Rachegöttinnen beeindruckten Täter verraten sich.

Der zweite Teil des Ballettabends wird von Kevin O’Day gestaltet. Der Amerikaner ist eine der glanzvollsten Choreographenpersönlichkeiten des letzten Jahrzehnts, er war Solist beim American Ballet Theatre, tanzte drei Jahre im Ensemble bei Mikhail Baryshnikov und gründete 1998 seine erste eigene Compagnie. Von 2002 bis 2016 leitete er als Direktor und Intendant die Ballettcompagnie des Nationaltheaters Mannheim. Der renommierte Gast freut sich auf die Arbeit am TN LOS!. Auch seine Kreation wird von Musikern des Loh-Orchesters live begleitet.


Übrigens: Kraniche haben Thüringen zum Fressen gern. Gäbe es einen Raststättentest für Kraniche, die Talsperre Kelbra wäre klare Nummer 1. Zehntausende der schönen, geheimnisvollen Vögel treffen hier alljährlich im Herbst ein, um für den langen Weiterflug in den Süden Energie zu tanken.

Anfahrt

Adresse

Theater Nordhausen
Käthe-Kollwitz-Straße 15
Nordhausen

Fehler melden
Alle Angaben ohne Gewähr!

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten.

Verknüpfte Events

Veranstaltung eintragen