Und Steine leben doch

Location

Hohenrode, Park Hohenrode

15:00

Beschreibung

28 Stunden für die Natur – Im Rahmen des Langen Tages der Natur des NABU Thüringen beteiligt sich das Hotspot-Projekt „Gipskarst Südharz – Artenvielfalt erhalten und erleben“.

Eine Trockenmauer bietet über Jahre einen besonderen Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Doch lange bevor sich diese Arten ansiedeln, erzählen die Steine der Trockenmauer eine lange Geschichte. Geologin Mareike Naylor des Geoparks Kyffhäuser wird uns mit spannenden Experimenten und Geschichten die Welt der Steine näherbringen – wo kommen sie her, wie alt sind sie und warum sind sie wichtig für die Natur.


Viele weitere spannende Aktionen sind unter thueringen.nabu.de/natur-und-landschaft/natur-erleben/langer-tag-der-natur/veranstaltungen/index.html.

Träger des Hotspot-Projektes ist der Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V. unter dem Vorstandsvorsitzenden Egon Primas, Mitglied des Landtages. Gefördert wird das Projekt maßgeblich durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Zur Finanzierung des Projektes tragen weiterhin das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN), die Stiftung Naturschutz Thüringen (SNT) und der Landkreis Nordhausen bei.

Anfahrt

Adresse

Park Hohenrode
Park Hohenrode
Hohenrode

Fehler melden
Alle Angaben ohne Gewähr!

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten.

Verknüpfte Events

Veranstaltung eintragen